Tipps zum erstellen eurer Gästeliste

Das Thema „Gästeliste“ beschäftigt Paare oft über Wochen oder sogar Monate. Keine leichte Entscheidung, denn oft müssen Abstriche getroffen werden, um das Budget und den Platz in der Location einhalten zu können. Heute habe ich euch meine drei top Tipps zu diesem Thema zusammengefasst.

Glückliches Ehepaar
Foto: Michèle Schiermann

Ihr habt eure Gästeliste bereits erstellt aber immer noch unzählige Namen auf der Liste?

Dann hilft es vielleicht eure Gäste in die Kategorien A, B und C einzuteilen, um festzustellen, ohne wen ihr auf keinen Fall feiern könnt, bei welchen Gästen ihr euch freuen würdet, wenn sie dabei sind oder bei wem es ganz nett wäre, wenn er/sie kommen würde.

Ihr solltet dabei immer im Kopf haben, auf wie viele Personen eure Location und euer Budget ausgelegt sind. Grundsätzlich könnt ihr von eurer Gesamtsumme ca. 10% abziehen, die keine Zeit haben oder wegen Krankheit und anderen Gründen leider nicht kommen können.

Ja, ich weiß, das Thema „Gästeliste“ kann wirklich nervig sein. Aber hört in euch hinein und entscheidet ganz aus dem Herzen heraus, wen ihr an EUREM großen Tag dabei haben wollt!


Ihr wollt niemanden enttäuschen?

Hier ein paar Alternativen für eure Lieben aus Kategorie C, die ihr leider nicht mehr einladen konntet.

  1. Wie wäre es z.B. mit einer After-wedding-Party? Entweder ganz gemütlich im eigenen Garten mit BBQ, Lounge Möbeln und Lagerfeuer oder in einer kleinen angemieteten Bar inkl. cooler Party mit DJ.

  2. Eine andere Möglichkeit wäre ein schöner großer Brunch, zum Beispiel am Tag vor der Hochzeit. So könnt ihr euch schon mal auf euren großen Tag einstimmen!

  3. Wenn eure Trauung an einem anderen Ort als die Feier stattfindet, könntet ihr auch die Gäste aus Kategorie C ausschließlich zum Sektempfang am Tagungsort einladen. So können sie nochmal mit euch anstoßen und ihr zieht anschließend mit den anderen Gästen weiter zur „Feierlocation“.

„Man macht das halt so“ oder Herzenssache?

Falls ihr euch schlecht fühlt, einige Namen von der Liste zu löschen, möchte ich euch nochmal mit auf den Weg geben, es ist EURE Hochzeit! Konzentriert euch bei der Erstellung eurer Gästeliste auf die Personen, die euch aktuell am Herzen liegen, mit denen ihr euer Leben teilt und die auf keinen Fall mehr wegzudenken sind. Aus Erfahrung sind typische Sätze aus dem Umfeld Standard „aber du kannst doch nicht…“, „Du musst…“

Denkt noch einmal drüber nach, ob ihr wirklich Personen einladen wollt, bei denen ihr euch verpflichtet fühlt.


Folgst du mir schon auf Instagram? Schau doch mal vorbei und begleite mich in meinem Alltag: All.about.your.lovestory


#gästeliste #hochzeit #hochzeitsplanung #hochzeitsplaner

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen