Interview zum Thema Brautstyling

Das Thema Brautstyling ist für viele Bräute eine echte Herausforderung. Denn das Styling für den großen Tag muss, laut den meisten Bräuten, an diesem ganz besonderen Anlass einfach perfekt sitzen. Und genau deswegen tauchen dabei so einige Fragen auf. Diese hab ich an eine echte Expertin in diesem Fachgebiet gestellt. Alex ist seit 2013 Hair- & Make-Up Artist und konnte bereits den 1. Platz beim “The Brush” Contest von L’Oréal und bei der 31. Deutschen Make-up Meisterschaft auf dem BEAUTY FORUM in München belegen.

Hair & Make Up Artist schminkt die Braut

Wie bist du zum Beruf als Stylistin gekommen?

Für heutige Verhältnisse habe ich relativ spät damit angefangen, mich zu schminken. Meine ersten Make-up Produkte waren Lipgloss, Mascara und natürlich der schwarze Kajal, den man früher immer dick auf die untere Wasserlinie geschmiert hat - unwissend, dass dieser Look so gar nicht vorteilhaft ist.

Mein Interesse für Make-up wuchs immer mehr, sodass ich mir täglich Make-up Tutorials von Beauty Gurus auf YouTube ansah. Als eine deutsche YouTuberin in ihren Videos begleitet hat, wie sie eine Make-up Artist Ausbildung an einer Schule in München machte, wusste ich: Das will ich auch!

Ich bin dann sogar auf genau diese Schule gegangen und habe nach meinem Abi 2012 eine 3-monatige Ausbildung zum Hair & Make-up Artist gemacht. Das war der Start meiner Karriere.

Ins Brautstyling bin ich mehr oder weniger unfreiwillig reingerutscht, weil ich Anfragen über Empfehlungen bekommen habe und diese nicht absagen wollte. Damals war ich noch total unsicher, was das Stylen von Haaren angeht, aber meine Kunden waren immer zufrieden - das war die Hauptsache!

Mittlerweile liebe ich beides: Make-up & Brautfrisuren erstellen. Durch viele Weiterbildungen und ganz viel Übung konnte ich meine Techniken für Hochsteckfrisuren so weit verbessern, dass ich jetzt selbst andere Brautstylisten ausbilde.


Was würdest du Bräuten raten, die nicht genau wissen, welche Frisur zu ihrem Kleid passt?

Die meisten meiner Kundinnen kommen bereits mit einer genauen Vorstellung, wie die Frisur werden soll. Im Fokus steht dabei nicht nur das Kleid, sondern auch wie sie ihre Haare im Alltag tragen und womit sie sich wohlfühlen.

Auch wenn zu einem Kleid beispielsweise eine Hochsteckfrisur besser passen würde als offene Haare, die Braut aber immer offene Haare trägt, würde ich ihr zu dieser Variante raten.

Natürlich gibt es auch immer mal wieder Kundinnen, die verschiedene Frisuren schön finden und sich schwer entscheiden können. Das kann ich selbst sehr gut nachvollziehen - es gibt so viele schöne Frisuren und so viel Inspiration auf Instagram und Pinterest!

In diesem Fall versuche ich durch die richtigen Fragen herauszufinden, in welcher Frisur sie sich am besten fühlen würde und gebe meine Empfehlungen für das Kleid und ihre individuelle Haarstruktur ab.


Würdest du sagen, dass "mehr hilft mehr" auch bei einem Make-Up für Bräute gilt?

Auf keinen Fall. Ich würde sagen, dass “mehr hilft mehr” bei keinem Make-up gilt. Ein Braut-Make-up sollte die Braut frisch aussehen lassen und zu ihr passen. Dafür trage ich immer nur so viel Foundation auf, wie die Haut braucht.

Wenn sich eine Kundin allerdings jeden Tag sehr stark schminkt und sich auch am Hochzeitstag ein starkes Make-up wünscht, erfülle ich ihr diesen Wunsch.

Bei mir bekommt jede ihr individuelles Brautstyling, das zu ihr und ihren Vorstellungen passt.


Wie schaffst du es, das Styling so umzusetzen, dass es zur Braut passt?

Auch beim Make-up stelle ich meinen Bräuten am Anfang Fragen, um herauszufinden, wie sie sich selbst jeden Tag sieht. Ich analysiere mit ihr die Inspirationsbilder, die sie mir vorab schickt. Dabei betone ich besonders die einzelnen Elemente der Frisur oder des Make-ups, damit sie genau versteht, wie das Styling aufgebaut ist.

Das mache ich, weil die meisten gar nicht so genau wissen, wieso ihnen ein bestimmtes Foto gefällt. Wenn ich zum Beispiel erkläre, wie stark das Augen Make-up in echt sein muss, damit es auf dem Foto so aussieht, wollen die meisten doch einen schwächeren Look.

Außerdem wähle ich Farben, die zu den Haaren und dem Hautunterton passen. Einer Person mit einem kühlen Unterton stehen zum Beispiel keine warmen Farben wie Korall oder ein warmes Braun.


Welche Tipps und Tricks hast du für ein Styling, das den ganzen Tag halten soll?

Die Foundation sollte zum Hauttypen passen: bei einer fettigen Haut trage ich fast immer meine Go-to Foundation für Bräute auf - die Double Wear Foundation von Estée Lauder. Die hält wirklich super und ist auch wasserfest.

Beim Augen Make-up sollte man unbedingt einen Primer verwenden und die einzelnen Lidschatten Schichten dünn auftragen. Die beste Mascara, die nicht nur wasser-, sondern auch ölfest ist, ist eine mit der 38 Grad Technologie. Da gibt es mittlerweile verschiedene Marken, die so eine im Sortiment haben.

Für die Lippen benutze ich oft einen Liquid Lipstick. Der trocknet an und ist sogar kussecht!


Danke für das Beantworten der Fragen, liebe Alex!

Das Bild zeigt Alexandra. Sie ist Hair und Make-Up Artist

Wenn ihr mehr über Alex erfahren wollt oder gerade auf der Suche nach einer Braut Stylistin seid, dann schaut doch mal auf ihrer Webseite vorbei: https://www.mobiles-brautstyling.de/



#brautstyling #makeup #bridetobe #hochzeit

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Logo All about your Lovestory